In der Spiroergometrie erfolgt eine simultane Analyse kardialer und pulmonaler Funktionen zur genauen Beurteilung von Störungen des kardiopulmonalen Systems. Mit Hilfe der Spiroergometrie können verschiedene Ursachen der Atemnotbeschwerden differenziert werden. Neben Parametern der Lungenfunktion wird auch die Herz-Kreislauffunktion (EKG, Blutdruck, Herzfrequenz) in Ruhe und unter Belastung gemessen.

Mit Hilfe der Spiroergometrie kann das Ausmaß einer eingeschränkten Belastbarkeit exakt gemessen werden. Regelmäßige spiroergometrische Untersuchungen erfolgen zur Beurteilung von Therapieeffekten, insbesondere bei interstitiellen Lungenerkrankungen (interstitielle Lungenfibrose, Sarkoidose).

 

 
© 2016 Dr. med. A. Linnhoff | created by portamed
Telefon +49 (0)30 881 19 55 | dr.linnhoff@lungenpraxis-linnhoff.de